Welpenschule

Die ersten Kommandos.

Sobald Dein Hund sich eingewöhnt hat (je nach Hund nach ca. 2-5 Tagen) kannst Du mit den ersten Gehorsamkeitsübungen beginnen. Gehe dabei immer spielerisch vor und nutze die Verhaltensweisen, die Dein Hund sowieso schon freiwillig zeigt.

Übe nach und nach die Kommandos „sitz“, „platz“, „komm“, „aus“ und „nimm“ (vgl. Erziehung / Hundetraining).

Übe jedoch nur wenige Minuten aber mehrmals am Tag; Dein Welpe kann sich noch nicht über eine längere Zeit hinweg konzentrieren. Nutze die Situationen, in denen Dein Hund das gewünschte Kommando von sich aus zeigt.

Beobachte Deinen Hund genau: sobald er beim Spaziergang auf Dich zuläuft, lobst Du ihn (evt. mit Leckerchen oder Spielzeug – evt. mit Clicker).

Sobald sich Dein Hund vor Dich hinsetzt, lobst Du ihn, …

Sobald sich Dein Hund vor oder neben Dich hinlegt, lobst Du ihn, …

Wenn Du mit dem Welpen spielst und er läßt den Ball aus der Schnautze fallen, lobst Du ihn, …

Dein Hund wird lernen, dass er etwas macht, für das er eine Bestätigung, Belohnung bekommt und er wird dieses Verhalten wiederholen. Dann kannst Du nach und nach auch das Kommando einführen, damit Dein Hund Handlung und Wort verknüpft.