Angst vor der Silvesterknallerei.

Maßnahmen für ein stress- und angstfreies Silvester.

Welche Maßnahmen kannst Du treffen, um Deinen Hund ruhig über die Silvesterstunden zu bringen ?

Wir sprechen hier von Hunden, die noch keine Auffälligkeiten bei Silvester gezeigt haben, von Welpen oder Junghunden, die Silvester zum ersten Mal erleben.

Schon einige Tage vor Silvester wird draußen am Tage und am Abend geknallt. Dies ist eine gute Gelegenheit, mit Deinem Hund zu üben.

Scheue Dich nicht davor, spazieren zu gehen, auch wenn Du in der Nähe Silvestergeräusche hörst. Du hast jetzt die Gelegenheit, Deinen Hund in Ruhe an diese Geräusche zu gewöhnen, sie sind noch nicht so geballt und laut wie später zu Silvester.

Gehe mit Deinem Hund spazieren wie immer und beobachte ihn, wie er auf die ungewohnten Geräusche reagiert. Du wendest die gleiche Taktik an, als wenn Du Deinen Hund an andere fremde Dinge gewöhnst.

Du selbst reagierst gar nicht (lasse jmd. anderen solche Spaziergänge machen, wenn Du selbst bei jedem Knaller zusammenzuckst – das wird Dein Hund merken und Deinen ungewohnte Reaktion mit den Knallern in Verbindung bringen, also selbst wahrscheinlich auch befremdlich reagieren – und genau das wollen wir vermeiden !!)

Du selbst ignorierst die Geräusche und gehst normal weiter. Wenn Dein Hund genauso reagiert, ist alles im grünen Bereich. Zeigt Dein Hund Stress, Beschwichtigungssignale oder ein annormales Verhalten, dann lenke ihn ab, mache Suchspiele mit ihm, wirf ihm ein Stöckchen oder spiele mit ihm sein Lieblingsspiel.

Nur eins solltest Du nicht tun: den Hund trösten ! Das ist der Fehler, den viele auch beim Gewitter, bei Blitz und Donner machen. Nimm diese Situationen als selbstverständlich und Dein Hund wird dies ebenfalls tun.

Hast Du einen vorbelasteten Hund, der schon in früheren Situationen Angst vor der Silvesterknallerei gezeigt hat, dann wende Dich bitte frühzeitig vor Silvester an eine Hundeschule, die mit Dir solche Situationen provoziert und die Angst Deines Hundes in diesen Situationen abbauen hilft. Fange so schnell wie möglich mit den Übungen an !!

In der Silvesternacht lasse Deinen Hund nicht alleine, aber tröste ihn auch nicht. Wenn Du einen unerschrockenen Hund hast, dann kannst Du mit ihm sogar das Feuerwerk gemeinsam geniessen. Während Fleckerl sich 2005/2006 lieber ins Zimmer zurückzog und alles vom Bett aus beobachtete, war ich mit Batzi draußen, sie stand neben mir in sicherer Entfernung vom Feuerwerk entfernt. Batzi verschwand ab und zu, kam dann aber immer wieder raus zu mir, nicht gerade begeistert vom Lärm, aber neugierig, was denn da passiert.

bayernhunde - Silvester bayernhunde - Silvester bayernhunde - Silvester

Nach wenigen Jahren hat sich das Verhalten leider geändert, Fleckerl und Batzi haben Angst bekommen und verkrochen sich Silvester in eine Ecke unter dem Tisch. Wir verzichten natürlich auf Knallerei und auch auf das Rausgehen. Wir bleiben beim Hund, er wird nicht getröstet, spürt aber unsere Nähe.

Ein Tierarzt erzählte, dass sich vor Jahren die Feuerwerkskörper verändert haben und noch mehr Zischlaute erzeugen als früher.